Unsere Vereinsgeschichte von 1952 - 2015

 

2015:

01. - 02. August:

Landesgruppenausscheidung der Landesgruppe Hessen Süd in Eberstadt

2013:

09. Juni 2013:

Unsere Ortsgruppe richtet zum ersten Mal den "Tag des Hundes" aus. Seit 2010 richtet der VDH jedes Jahr einen Tag des Hundes aus, an dem wir uns zum ersten Mal mit einem Longierworkshop, Schnüffelspielen, einem Hunderennen, Portraitbildern und Vorführungen in Unterordnung und Schutzdienst beteiligt haben.

12. Mai 2013

Unsere Ortsgruppe richtet den 40. internationalen Pokalwettkampf aus. 

2012:

Die OG Darmstadt-Eberstadt feiert ihr 60-jähriges Jubiläum.

2008:

31. Dezember 2008:

Der Pachtvertrag über ein Teilstück unseres Übungsgeländes mit einer Erbengemeinschaft läuft aus und wird nicht mehr verlängert. Dies bedroht die Existenz des Vereins auf dem Gelände, da ohne das Grundstück der Platz in zwei unbrauchbare Teile zerfällt.
Mit Unterstützung der Stadt Darmstadt kann eine Lösung gefunden werden, die auch die Erbengemeinschaft zufrieden stellt und unsere Zukunft sichert.

16. August 2008:

Das Teichfest wird erstmals als Nachkerb im Eberstädter Ortskern, in der Geibel´schen Schmiede ausgerichtet.

2007:

09. September 2007:

Im Rahmen des 1225-jährigen Jubiläums des Stadtteils Eberstadt stellt sich die Ortsgruppe mit einem Tag der offenen Tür vor.

2002:

Die Ortsgruppe Darmstadt-Eberstadt feiert ihr 50-jähriges Jubiläum.

23. - 24. August 2002:

Landesgruppenausscheidung in Eberstadt: Gewinner Paul Werner Koch mit Dag von der Röderburg.

2000:

14 - 17. September 2000:

Bundessiegerprüfung in Darmstadt, Gewinner: Helmut Huber mit Ernst vom Weinbergblick

1998:

Nach über 40 Jahren tritt Alfred Hartel als erster Vorsitzender der OG zurück. Nachfolger für das Amt wird Ralf Muth.

1993:

Erstes Teichfest mit gegrillten und geräucherten Forellen zur Einweihung des fertig angelegten Ausßengeländes mit Teichanlage findet auf dem Vereinsgelände statt.

1992:

Die OG Darmstadt-Eberstadt feiert ihr 40-jähriges Jubiläum.

1990:

Neue Südumgehung wird durch den Übungsplatz am "Alten Dieburger Weg" führen, der Verein begibt sich auf die Suche nach einem neuen Vereinsgelände.
Das 3000 qm große Vereinsgelände wird an die Stadt verkauft, mit der Bitte um ein endgültiges Vereinsgelände.
Ein besonderer Dank an den Oberbürgermeister Günther Metzger, dem Stadtbaurat Dr. Rösch und dem Liegenschaftsdezernenten Dr. Wessely, sowie allen Magistratsmitgliedern.
Oberbürgermeister Günther Metzger setzte sich für den Verein ein und mit allen Genehmigungen in der Tasche schufen Vorstand, Mitglieder und Vereinsfreunde eine wunderschöne Hundesportanlage am Fuße des Frankensteins.
Ein gesonderter Dank für die Unterstützung beim Bau des Vereinsheims gilt den Firmen: Fa. Seeh für die Mauerarbeiten, Fa. Peter Schäfer für die Holzarbeiten, Fa. Walther für die Dachdeckerarbeiten, Fa. Deuber für die Installationen, Fa. Klaus Wolf für die Elektroarbeiten, Fa. Glaserei Grimm für den Fenstereinbau, sowie die HEAG und die Südhessische Gas und Wasser AG für die Anschlüsse.

22. - 23. September 1990:

Landesgruppenausscheidung in Eberstadt, Gewinner: Hugo Mahr mit Rima von der Maineiche

1988:

30. September - 02. Oktober 1988:

Bundessiegerprüfung in Darmstadt: Gewinner Dieter Kneip mit Boris vom Steckelsberg.

1983:

01. Dezember 1983:

Die langersehnte Baugenehmigung für das neue Vereinsheim in der Gernsheimer Straße erhält der Verein vom Baudirektor Herrn. Dr. Rösch

1982:

Zum 30-jährigen Jubiläum der Ortsgruppe und zum 1200-jährigen Jubiläum des Stadtteils Eberstadt fand die Landesgruppenausscheidung in Eberstadt statt.

1977:

Mitgliederzahl steigt auf über 100.

25-jähriges Jubiläum der OG Darmstadt-Eberstadt.

1974:

04. - 06. Oktober 1974:

Werner Gebhardt richtet die Abteilung A der Bundessiegerprüfung in Kassel.

1973:

Weitere Sonderschau in Eberstadt.

1970:

Der erste internationale Pokalwettkampf findet in der OG Darmstadt-Eberstadt statt.

Teilnehmer der LGA 1970: Werner Spindler, Werner Gebhardt, Anton Blome, Otto Walter, Hannelore Gebhardt.

Ehrungen für das Engagement in der Landesgruppe: Landesgruppen-Übungswart Werner Gebhardt, Landesgruppen-Jugendwart Anton Blome

1967:

15. Oktober 1967:

Bundessiegerprüfung in Fürth (Bayern): Anton Blome mit Xanto vom Fliederschloß (A:97/B:92/C:94), Platz 17

1966:

Landesgruppenausscheidung in Eberstadt.

09. Oktober 1966:

Bundessiegerprüfung in Paderborn: Anton Blome mit Xanto vom Fliederschloß (A:95/B:91/C:85), Platz 30

1962:

Weitere Sonderschau in Eberstadt.

1959:

Mit enormem Arbeitsaufwand wurde in Rekordzeit von nur 5 Monaten das erste Vereinsheim der Ortsgruppe errichtet. Ein besonderer Dank an die Mitglieder Fritz Mengler und Georg Neusel, die unter hartem, körperlichem Einsatz den Platz urbar machten.

1957:

Umzug des Vereins in den "Alten Dieburger Weg".

Sonderschau in Eberstadt.

1953:

11. Oktober 1953:

Bundessiegerprüfung in Hannover; Werner Spindler mit Alfa von der Kraftsdorfer Höhe (A:45/B:86/C:86), Platz 16

1952:

26. Oktober 1952

Erste Ortsgruppenprüfung unter dem Prüfungsleiter Willi Braun und dem Richter Jakob Radenheimer auf dem Übungsgelände am Eschollkopf

Weitere Mitglieder, die 1952 in den Verein eingetreten sind:
Leonhard Gärtner, Karl Laun, Fritz Roßmann, Fritz Peters, Karl Eysenbach, Karl Beck

02. Juli 1952

Offizielle Bestätigung mit Urkunde und Satzung durch den Hauptverein

17. Juni 1952

Offizielle Bestätigung durch die Landesgruppe Hessen Süd

03. Mai 1952:

Gründungsversammlung im Eberstädter Gasthaus "Zum Bahnhof"
Gründungsmitglieder: Dr. Rudolf Steingässer, Friedrich Wiemer, Helmut Müller, Karl Beck, Alfred Hartel, Willi Schneider
Gründungsvorstand:
1. Vorsitzender: Alfred Hartel
2. Vorsitzender: Willi Braun
Zuchtwart: Willi Schneider
Übungswart: Werner Spindler
Schriftführer: Dr. Rudolf Steingässer